Lulu von Strauss und Torney

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutsche Dichterin

    geboren: 20. September 1873 in Bückeburg gestorben: 19. Juni 1956 in Jena


    Strauß und Torney stand in Verbindung zum Schriftstellerkreis um Münchhausen und war mit A. Miegel befreundet. Sie schrieb Romane, Novellen und besonders Balladen, in denen sie die bäuerliche Welt zum "Traum von Wurzel und Scholle" idyllisierte ("Reif steht die Saat", 1919). Im Dritten Reich als schon ältere große Heimatdichterin geehrt, bedankte sich Strauß und Torney u. a. durch Gedichte, in denen sie das nationalsozialistische "Deutschland von Morgen" als "eurer Väter Traum" besang.