Mölders-Brief

    Aus Lexikon Drittes Reich

    von der britischen Propaganda gefälschtes und in zigtausend Exemplaren im Januar 42 über Deutschland abgeworfenes Schreiben von Werner Mölders an einen Stettiner Geistlichen, das ein klares Bekenntnis des prominenten Jagdfliegers zum katholischen Glauben enthielt; gab den Gerüchten neue Nahrung, beim Absturz des Jugendidols am 22. 11. 41 sei "von oben" nachgeholfen worden. Der Mölders-Brief spielte auch im Kirchenkampf eine Rolle.