Marie Juchasz

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutsche Politikerin

    geboren: 15. März 1879 Landsberg/Warthe gestorben: 28. Januar 1956 Düsseldorf


    Arbeiterin, Krankenschwester; 1908 zur SPD, 1914-18 in der Kriegsfrauenhilfe. Juchasz wurde 1919 in die Weimarer Nationalversammlung gewählt, hielt am 19. 2. 19 als erste Frau eine Rede in einem deutschen Parlament, gründete am 19. 1. 20 die Arbeiterwohlfahrt (1930 über 114 000 Mitarbeiter) und wurde MdR. Viele soziale Einrichtungen wie Mütter- oder Altenheime waren in der Republik ihr Werk. Als "Marxistin" verfolgt, musste Juchasz 1933 Deutschland verlassen und floh über das Saarland und Frankreich in die USA. Von dort organisierte sie 1945 Lebensmittelsendungen nach Europa, kehrte 1949 nach Deutschland zurück und arbeitete als Ehrenvorsitzende erneut für die Arbeiterwohlfahrt.