Martin Beheim-Schwarzbach

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Schriftsteller

    geboren: 27. April 1900 in London gestorben: 7. Mai 1985 in Hamburg


    Beheim-Schwarzbach schrieb Novellen und Lyrik mit religiösem Einschlag ("Die Runen Gottes", 1927; "Die Krypta", 1935); ging 1939 ins Exil nach London, wo er als Fabrikarbeiter und Rundfunkmitarbeiter lebte. 1946 kehrte er nach Deutschland zurück; erhielt 1964 den Alexander-Zinn-Preis.