Materialismus

    Aus Lexikon Drittes Reich

    weltanschaulicher Standpunkt, nach dem alles Wirkliche als Materie oder materielle Vorgänge interpretierbar ist. Philosophisch wurde durch den historischen und dialektischen Materialismus (Marx, Engels u. a.) die Entwicklung von Geschichte, Menschheit, Kultur als Ergebnis materieller Prozesse gedeutet. Materialismus wurde daher von den Nationalsozialisten mit Marxismus weitgehend gleichgesetzt und der Kampf gegen "den jüdisch-materialistischen Geist in und außer uns" bereits im Parteiprogramm (Punkt 24) verankert. Der Materialismus könne weder den "großen Ideen" noch den "rassisch-völkischen Grundkräften" als den wahren Triebfedern der Geschichte gerecht werden.