Max Brauer

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Politiker

    geboren: 3. September 1887 in Altona (Hamburg) gestorben: 2. Februar 1973 in Hamburg


    Glasbläserlehre, kaufmännischer Angestellter; 1903 zur SPD, 1919 2. Bürgermeister, 1924-33 Oberbürgermeister von Altona. Die Nationalsozialisten nahmen Brauer 1933 als engagierten politischen Gegner in Schutzhaft, doch gelang ihm die Flucht. Kurze Zeit für den Völkerbund tätig, ging er schließlich als Dozent für Staatswissenschaften in die USA. 1946 kehrte Brauer zurück und war 1946-53 und 1957-61 1. Bürgermeister von Hamburg mit großen Verdiensten um den Wiederaufbau der schwer zerstörten Hafenstadt; 1961-65 Bundestagsabgeordneter.