Max Liebermann von Sonnenberg

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Publizist und Politiker

    geboren: 21. August 1848 Weißwasser (Westpreußen) gestorben: 17. September 1911 Berlin


    zunächst Offizier, ab 1890 Mitglied des Reichstags der Deutschsozialen Reformpartei und 1895-1900 deren Vorsitzender. Liebermann von Sonnenberg war konservativer Vertreter der antisemitischen Bewegung, deren judenfeindliche Ansichten er ab 1884 in seinen "Deutschsozialen Blättern" verbreitete. 1903 war er Mitbegründer der ebenfalls antisemitisch geprägten "Wirtschaftlichen Vereinigung".