Mecheln

    Aus Lexikon Drittes Reich

    (französisch Malines, niederländisch Mecheln), belgischer Ort mit 62 000 Einwohnern (1940) 20 km südlich von Antwerpen. Im Zweiten Weltkrieg betrieben die deutschen Besatzungsbehörden bei Mecheln das Internierungslager Dossin, durch das die SS auch die zur Deportation vorgesehenen belgischen Juden schleuste. Erste Züge in die Vernichtungslager verließen Mecheln im August 42 (insgesamt 5 990 Juden), am 21. 7. 44 ging der letzte Transport mit 563 jüdischen Belgiern nach Osten.