Nationalsozialistische Kampfspiele

    Aus Lexikon Drittes Reich

    nur 1937 und 38 in Nürnberg in Verbindung mit den Reichsparteitagen veranstaltete (wehr-)sportliche Wettkämpfe unter Leitung der SA und Beteiligung von SS, HJ, RAD, NSKK, NSFK sowie des Nationalsozialistischen Reichsbunds für Leibesübungen. Das im Bau befindliche Reichsparteitagsgelände sollte später als "größtes Stadion der Welt" mit 400 000 Plätzen Schauplatz der Nationalsozialistischen Kampfspiele werden.