Opfer der Arbeit

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im Mai 33 von Hitler gegründete Stiftung zur Unterstützung der Hinterbliebenen von tödlich verunglückten Arbeitern, im Dezember 35 ergänzt durch eine Stiftung "Opfer auf See". Durch Spenden finanziert und von einem so genannten Ehrenausschuss verteilt, wurden die Mittel der Opfer nach politischen Gesichtspunkten vergeben.