Paul Ludwig Troost

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Architekt

    geboren: 17. August 1878 in Elberfeld, Wuppertal gestorben: 21. Januar 1934 in München


    Vor 1914 wollte Troost dem Jugendstil eine funktionale, nichtornamentale Bauweise entgegensetzen, orientierte sich dann an klassischen, traditionellen Formen. Hitler bewunderte seine Werke. Troost entwarf für ihn 1930 den Ausbau des Braunen Hauses und das Haus der Deutschen Kunst in München, plante und realisierte, z. T. zusammen mit anderen nationalsozialistischen Architekten, zahlreiche Verwaltungs- und Wohngebäude sowie Autobahnbrücken. Hitler suchte Troost bis zu dessen Tod häufig selbst auf, um in seinem Büro die neuesten Entwürfe zu studieren und zu diskutieren.