Politische Leiter

    Aus Lexikon Drittes Reich

    Bezeichnung für die Amtsträger in der NSDAP vom Blockwart bis zum Reichsleiter, 1937 rund 700 000 Personen. Das "Korps der Politischen Leiter", so die Kollektiv-Bezeichnung, diente der propagandistischen Ausrichtung, weltanschaulicher Schulung und politischer Überwachung der Bevölkerung. Der Politische Leiter war nach den Richtlinien der Partei kein Beamter, obwohl die Politischen Leiter von Kreisebene an aufwärts hauptamtlich tätig waren und besoldet wurden, sondern sollte "Prediger und Soldat zugleich" sein. Dass insbesondere die niederen Politischen Leiter zudem Spitzel zu sein hatten, wurde nicht eigens erwähnt, ergab sich aber aus den Karteien und Fragebogen, die sie über die Bewohner ihres jeweiligen "Hoheitsgebiets" (Block, Zelle, Ortsgruppe) führen mussten. Das "Korps der Politischen Leiter " wurde im Nürnberger Prozess 1946 zur Verbrecherischen Organisation erklärt, da es mitschuldig war an der Judenverfolgung, bei der Ausbeutung der Fremdarbeiter bis hinab zur Ortsgruppe eine bedeutende Rolle gespielt hatte, die Maßnahmen der Germanisierung mitgetragen hatte und beteiligt war an der Misshandlung von Kriegsgefangenen. Weil die meisten dieser Verbrechen in die Kriegszeit fielen, wurden Politische Leiter ausgenommen, deren Tätigkeit vor dem 1. 9. 39 beendet war.