Raum

    Aus Lexikon Drittes Reich

    im Sinne von Lebensraum häufig gebrauchte Vokabel im ideologischen Wortschatz des Nationalsozialismus. Der aus der Geopolitik übernommene Begriff gewann dabei wie andere nationalsozialistische Schlüsselworte (Rasse, Blut, Scholle u. a.) fast mythisches Eigenleben als Bezeichnung für den "Urgrund" des Volks. Raum meinte damit nicht nur materielle Ressourcen, sondern seelische Fundierung, Basis der Volkskraft. Die Antwort auf die Raumfrage (d. h. Expansion) wurde in diesem Sinne zur zweiten Säule (neben der Rassenfrage) nationalsozialistischer Politik, beschworen in immer neuen Zusammensetzungen: Raumordnung, Raumgedanke, Raumrevolution, Raumenge, Raumgebundenheit, Raumfremdheit, Raumverantwortung, Großraum u. a.