Reichsdeutsche

    Aus Lexikon Drittes Reich

    in der Weimarer Zeit und im Dritten Reich Bezeichnung für deutsche Staatsangehörige, die innerhalb der Reichsgrenzen wohnten im Unterschied zu den Auslandsdeutschen. Der Begriff Reichsdeutsche wurde nach Kriegsbeginn zuweilen auch in der eingeschränkten Bedeutung deutsche Staatsangehörige im so genannten Altreich verwendet. Deutsche mit fremder Staatsangehörigkeit hießen Volksdeutsche.