Reichsgewalt

    Aus Lexikon Drittes Reich

    vom Nationalsozialismus angestrebte Zusammenfassung der gesamten Staatsgewalt in einer einheitlich und hierarchisch gegliederten Gewalt. Die Ausübung der Reichsgewalt wurde vom Führerwillen abgeleitet. Der Nationalsozialismus beseitigte die auf gegenseitige Kontrolle der Staatsgewalten abzielende Gewaltentrennung zwischen Gesetzgebung, Verwaltung und Justiz. Durch die Gleichschaltung aufgehoben wurde auch die für die deutsche Verfassungstradition kennzeichnende Aufteilung der Staatsgewalt auf den Zentralstaat, die Einzelstaaten und auf die kommunalen Selbstverwaltungskörperschaften.