Reichsjugendführung

    Aus Lexikon Drittes Reich

    am 30. 10. 31 unter Schirach eingerichtete Dienststelle bei der Reichsleitung der NSDAP. Die Reichsjugendführung betreute den NS-Schülerbund, den Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund und die Hitlerjugend (HJ). Am 17. 6. 33 erhielt sie staatlichen Rang durch die Ernennung Schirachs zum "Jugendführer des Deutschen Reiches" als Führer aller deutschen Jugendorganisationen, und am 1. 12. 36 wurde die Reichsjugendführung durch das "Gesetz über die HJ" (RGBl I, S. 993) eine Oberste Reichsbehörde und Hitler direkt unterstellt. Als Schirach 1940 von Axmann in der Leitung der Reichsjugendführung abgelöst wurde, war die gesamte deutsche Jugend in der HJ gleichgeschaltet, in der zu dienen als "Ehrendienst am deutschen Volke" zur Pflicht gemacht worden war (Durchführungsverordnung zum HJ-Gesetz vom 25. 3. 39).