Reichskuratorium für Jugendertüchtigung

    Aus Lexikon Drittes Reich

    durch Erlass des Reichspräsidenten vom 14. 9. 32 gegründete Stiftung zur Vereinheitlichung der Bemühungen um vormilitärische Ausbildung der Jugend; Präsident wurde General v. Stülpnagel. Oberstes Erziehungsziel war "Wehrhaftigkeit" als Ergebnis von "körperlicher und geistiger Mannhaftigkeit". Das Reichskuratorium für Jugendertüchtigung wurde schon 1933 überflüssig im Zuge der Übernahme seiner Aufgaben durch HJ, SA und SS.