Robert Ritter von Greim

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Generalfeldmarschall

    geboren: 22. Juni 1892 in Bayreuth gestorben: 24. Mai 1945 in Salzburg


    im Ersten Weltkrieg Flugzeugführer, Studium der Rechtswissenschaften; 1924-27 in Kanton mit dem Aufbau der chinesischen Luftwaffe beauftragt. 1935 wurde Greim Kommandeur des Jagdgeschwaders "Richthofen", 1938 Generalmajor im Reichsluftfahrtministerium. Als General der Flieger (1940) leitete er seit April 42 das Luftwaffenkommando Ost. Im April 45 flog er, zusammen mit Hanna Reitsch, in das eingeschlossene Berlin ein und wurde als Nachfolger Görings zum Oberbefehlshaber der Luftwaffe ernannt. Nachdem er auf Befehl Hitlers Berlin verlassen hatte, geriet er in Gefangenschaft und beging Selbstmord.