Rudolf Schmundt

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Offizier

    geboren: 13. August 1896 Metz gestorben: 1. Oktober 1944 Rastenburg (Ostpreußen)


    wurde im Januar 38 als Nachfolger von Hoßbach zum "Chefadjutanten der Wehrmacht beim Führer" kommandiert. In der Folgezeit rasche Beförderungen bis zum Generalleutnant (1. 4. 43). Beim Attentat auf Hitler am 20. 7. 44 wurde Schmundt schwer verletzt und starb im Lazarett Rastenburg.