Schandpfahl

    Aus Lexikon Drittes Reich

    etwa mannshoher, klobiger Baumstamm, an den "undeutsche" Bücher (Tucholsky, Marx) und Zeitschriften ("Weltbühne") genagelt wurden; der Schandpfahl war insbesondere Teil der "Aktionen wider den undeutschen Geist" an den deutschen Hochschulen im März und April 33, die in der Bücherverbrennung gipfelten.