Schlacht um Berlin

    Aus Lexikon Drittes Reich

    Bezeichnung für die Kämpfe Ende April/Anfang Mai 45 um die Reichshauptstadt, die seit 25. 4. von Verbänden der Roten Armee eingeschlossen war. Die Schlacht gewann besondere Bedeutung, weil Hitler im Bunker unter der Reichskanzlei geblieben war. Strategisch ohne Bedeutung, war die Einnahme der Stadt durch die Sowjets am 2. 5. doch ein deutlicher russischer Prestigegewinn und verschaffte Stalin ein Faustpfand; Zusammenbruch.