Sportpalastrede

    Aus Lexikon Drittes Reich

    am 18. 2. 43 von Goebbels veranstaltete Massenkundgebung im Berliner Sportpalast, auf der er als Reaktion auf die Katastrophe von Stalingrad den totalen Krieg ausrief. Die Sportpalastrede beschwor in rhetorisch virtuoser Manier Kampf- und Opferbereitschaft und nutzte die alliierte Forderung nach Bedingungsloser Kapitulation zur Aktivierung des Widerstandswillens. Die fanatisierte Menge (meist Parteifunktionäre oder zumindest -mitglieder) ließ sich schließlich von Goebbels auf zehn in die Halle geschleuderte Fragen ("Wollt ihr den totalen Krieg ...?") zu brausendem "Ja!" hinreißen. Mit dem Auftrag "Volk, steh auf! Und Sturm, brich los!" entließ Goebbels seine Zuhörer und läutete den Kampf buchstäblich bis zum Untergang ein.