Tadeusz Borowski

    Aus Lexikon Drittes Reich

    polnischer Schriftsteller

    geboren: 12. November 1922 Schitomir gestorben: 3. Juli 1951 Warschau


    während der deutschen Besatzung Polens Studium an der Untergrunduniversität. Im Februar 43 wurde Borowski verhaftet und ins KZ Auschwitz eingeliefert. Nach der Befreiung schrieb er krass realistische Erzählungen über den Alltag im Vernichtungslager: "Die steinerne Welt" (1948), "Abschied von Maria" (1948) und den Bericht "Wir waren in Auschwitz" (1946). Zu bewältigen vermochte er das Grauen damit nicht und wählte den Freitod.