Terwiel, Maria

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutsche Widerstandskämpferin

    geboren: 7. Juni 1910 Boppard gestorben: 5. August 1943 Berlin (hingerichtet)


    Jurastudium, als Halbjüdin nicht zum Examen zugelassen; Sekretärin. Die gläubige Katholikin Terwiel kam im Krieg in Verbindung mit der Widerstandsgruppe um Schulze-Boysen, verbreitete anti-nationalsozialistische Flugschriften und beschaffte gefährdeten Juden Personalpapiere. Das Reichskriegsgericht bestrafte sie und ihren Verlobten, Helmut Himpel, dafür mit dem Tod.