Werberat der deutschen Wirtschaft

    Aus Lexikon Drittes Reich

    mit Gesetz über Wirtschaftswerbung vom 12. 9. 33 berufenes Gremium aus sachverständigen Vertretern der Wirtschaft, das das gesamte Werbungs-, Anzeigen-, Ausstellungs-, Messe- und Reklamewesen beaufsichtigen sollte. Die Mitglieder des Werberats wurden vom Propagandaministerium berufen, das damit eine sichere Kontrolle über Inhalt und Gestaltung aller Werbekampagnen gewann, die beim Werberat angemeldet und von ihm genehmigt werden mussten.