Wilhelm Marr

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher antisemitischer Publizist

    geboren: 16. November 1819 Magdeburg gestorben: 17. Juli 1904 Hamburg


    machte die Juden für die wirtschaftliche Depression nach der Finanzkrise von 1873 verantwortlich. Marr kritisierte die überproportionale Beteiligung der Juden an Regierung und Presse und forderte einen entschlossenen Kampf gegen die drohende "jüdische Weltherrschaft". Aus der unveränderten jüdischen Kultur trotz fast zweitausendjähriger Diaspora schloss Marr auf die Unwandelbarkeit des jüdischen Charakters, den auch eine Taufe nicht beeinflussen könne. Marr lieferte damit ein entscheidendes Argument für die nationalsozialistischen Rasseantisemiten (Antisemitismus).