Wilhelm Ohnesorge

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Politiker

    geboren: 8. Juni 1872 Gräfenhainichen bei Bitterfeld gestorben: 1. Februar 1962 München


    Studium der Mathematik und Physik, Postbeamter, Erfindungen im Fernsprechbereich. Ohnesorge war Gründer der ersten NSDAP-Ortsgruppe außerhalb Bayerns 1920 in Dortmund, leitete die dortige und arbeitete 1924-29 in der Berliner Oberpostdirektion. 1929 wurde er Leiter des Reichspostzentralamts, am 1. 3. 33 Staatssekretär im Postministerium und am 2. 2. 37 Reichspostminister. Vergeblich setzte er sich für den Bau einer deutschen Atombombe ein, wurde bei Kriegsende verhaftet und 1948 als Hauptschuldiger eingestuft.