Wilhelm Pleyer

    Aus Lexikon Drittes Reich

    deutscher Schriftsteller

    geboren: 8. März 1901 Eisenhammer (Böhmen) gestorben: 14. Dezember 1974 München


    Nach politischer Tätigkeit, u. a. Gaugeschäftsführer (1926-29) der Deutschen Nationalpartei in der CSR, verfasste Pleyer nationalistische Lyrik ("Deutschland ist größer!", 1932) und völkische Romane ("Der Puchner. Ein Grenzlandschicksal", 1934) über "das Ringen der Sudetendeutschen um ihr Volkstum". Die nach 1945 entstandenen Novellen und Erzählungen Pleyers sind besonders den Erlebnissen sudetendeutscher Vertriebener gewidmet und plädieren nationalistisch für das Recht auf die "alte Heimat" ("Aus Winkeln und Welten", 1962).